Projekte 2020/2021

Lehrausgang zur Firma

„Himmelberger Zeughammerwerk“ am 07. Juli 2021

 

 

Die 3a hatte eine lehrreiche und interessante Führung mit Wolfgang Müller durch die Firma.


Abschlussausflug zur Alpaka Farm 1a & 1b

 

Gemeinsam machte sich die 1a und 1b Klasse auf den Weg in die Auen. Mit dem Bus ging es zur Alpaka Farm "Quality Alpaka Austria". Nachdem wir viel Wissenswertes über die Alpaka und ihre Herkunft erfahren haben, durfte ein Hindernisparcour aufgebaut werden. Jedes Kind konnte gemeinsam mit dem Alpakahengst Jonny nun den Parcour absolvieren - das hat viel Spaß gemacht:)


Picknick am mondi-Plateau

 

Zum Abschluss wanderte die 4a Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Marianne Kainz in der letzten Schulwoche auf das mondi-Plateau. Dort wurde gepicknickt, gespielt und die Natur genossen…

Ganz spontan lieferte uns Herr Dip. Ing. Joham Gottfried mit seinem Jeep, Geschäftsführer von der mondi, eine kühlende Erfrischung 😊

Ein herzliches Dankeschön von den Schülern mit Ihrer Klassenlehrerin 😊

 

 


Besuch beim Bürgermeister Günther Vallant im Gemeindeamt

 

 

Am Mittwoch, den 30. Juli 2021 besuchte die 3b den Bürgermeister im Gemeindeamt. Er führte die SchülerInnen in alle Büros, die Mitarbeiter stellten ihren Arbeitsbereich und ihre Tätigkeiten vor. Im Sitzungssaal stellten die SchülerInnen viele Fragen, welche Bürgermeister Günther Vallant sehr ausführlich und anschaulich beantwortete. Frau Katrin Buchsbaum erklärte im Trauungssaal den Ablauf einer Hochzeitszeremonie. Danach erhielten die Kinder zum Abschied eine gesunde Jause. Der Besuch war für die SchülerInnen und Lehrerinnen eine lehrreiche Ergänzung zum Unterricht und ein sehr schöner, letzter Programmpunkt in diesem Schuljahr. Herzlichen Dank an Bürgermeister Günther Vallant und alle MitarbeiterInnen!


 

Leseprojekt „Ronja Räubertochter“

 

Fast zwei Monate beschäftigte sich die 4a Klasse mit dem Abenteuerbuch „Ronja Räubertochter“. 18 Kapitel wurden intensiv gelesen und dazu eine Projektmappe bearbeitet. Alle gaben sich ganz viel Mühe. Zu guter Letzt gestaltete jedes Kind frei nach seinen Ideen ein Lapbook und stellte es den Klassenkameraden und der Klassenlehrerin Marianne Kainz vor. Anschließend gab es eine „geheime Wahl“ unter den Mitschülern und unsere Sarah Gutschi gewann den Pokal! Gratulation 😊 😊 😊


 

Zwei „kluge Köpfe“: Ylva Schwar und Tobias Zarfl

 

Die zwei haben sich heuer mit dem Thema „Amerika“ das ganze Schuljahr über mit diesem Thema auseinandergesetzt. Dafür gab es eine Urkunde und viel Freude bei den beiden.


3b – Stadttour Wolfsberg

 

 

Am 16. Juni 2021 startete die 3b bei herrlichem Wetter um 7.55 mit dem öffentlichen Bus die Wolfsberg – Tour. Straßen, Gassen, Plätze, Gebäude und Sehenswürdigkeiten von Wolfsberg wurden erkundet. Die SchülerInnen hatten die Aufgabe, je eine Sehenswürdigkeit vorzustellen. Ein Besuch bei Heimo Luxbacher im Turm der Markuskirche war sicherlich ein Höhepunkt. Er führte uns in sein Turmatelier, erzählte über die Geschichte der Kirche und gab uns Einblicke in sein künstlerisches Schaffen. Der Ausblick vom Turm über die Dächer von Wolfsberg war atemberaubend schön.  Die Führung im Museum im Lavanthaus mit einem Quiz war sehr spannend und lehrreich. Ein Kurzbesuch am Kapuziner Spielplatz und ein Eis sorgten für leibliche Genüsse……


Lehrausgang Wolfsberg - 3a

 

Am 01.Juli machte die 3a Klasse einen Lehrausgang nach Wolfsberg. Auf dem Programm standen eine Führung im Lavanthaus, die Markuskirche mit der Begehung des Turmes, die Bäckerkapelle, die „Untere Stadt“ und zum Abschluss der Kapuziner -Spielplatz.


Lavanttal-Rundfahrt

 

Bei strahlendem Sonnenschein erkundeten die SchülerInnen der 4a Klasse mit der Klassenlehrerin Marianne Kainz und der Elternvertreterin Frau Zagler am 29.06.2021 das Lavanttal.

Um 7.45 Uhr wurde im Schulhof gestartet und auf der B 70 Richtung

Reichenfels zur Bundeslandgrenze „Taxwirt“ gefahren. Dort erwartete uns schon eine Überraschung, nämlich eine kleine Stärkung von den Großeltern von Moritz Baumgartner. Nun fuhren wir wieder Richtung Süden zur Leonhardikirche und bewunderten die eiserne Kette und den Prunk im Inneren der gotischen Kirche. Danach besichtigten wir die Preblauer Mineralwasserabfüllung und erhielten sogar eine leckere Kostprobe. Über die Autobahn A2 ging es dann Richtung Lavamünd weiter zum Drauspitz (Lavant mündet in die Drau). Beim Restaurant U-Boot wurde eine leckere Pizza verspeist.

Beim Badeteich vor Ort gab es anschließend eine tolle Abkühlung mit viel Spaß und die Zeit verging wie im Flug 😊 Ein leckeres Eis durfte natürlich nicht fehlen!

 

 


NAWI Workshop 3a

 

Beim Workshop mit Herrn Raß (im Rahmen des NAWI- Projektes) am 24.Juni 2021 sollten die Schüler ein Fahrzeug bauen, das möglichst weit fahren sollte. Mit bereitgestellten Materialien und viel Begeisterung von Seiten der Schülern vergingen die zwei Stunden viel zu schnell. Am Ende gelang es allen Schülern etwas „Fahrbares“ zu bauen.


Kleine feine Exkursion :)

 

Gemeinsam machten sich die 1a und 1b Klasse auf zu einer kleinen aber feinen Exkursion.

Ziel war der Spielplatzt in Zellach, der ordentlich zum Einsatz kam :)

Nach einer Stärkung und bereit für den Rückweg in der prallen Sonne, machten die Klassen einen kleinen Umweg zur Lavant. Dort konnten sich alle erfrischen und etwas plantschen - wir hatten sehr viel Spaß :) 


Die fleißigen Bienchen

 

Mit voller Motivation wurde das Projekt "die fleißigen Bienchen" in der 1a umgesetzt. Die Kinder brachten tolle und informative Dinge mit. Zum Schluss wurde noch das leckere Bienengold verkostet - Danke für das frische Brot, die Butter, den Hornissenkorb und die vielen tollen Mitbringsel :)


Ich - bin - Ich

 

 

Im Junibeschäftigte sich die 2. Klasse mit sich selbst. Nachdem wir das Buch „Das kleine ICH BIN ICH“ von Mira Lobe gelesen haben, entstand unsere Projektmappe. Wir betrachteten uns selbst genau und dachten über unsere Talente und unsere Vorlieben nach. Wir stellten zum Abschluss fest: JEDE/R ist einzigartig und richtig, so wie sie/er ist. 


Erasmus Projekt 

 

Empathie ist gerade in der jetzigen Zeit eine der wichtigsten Eigenschaften und Haltungen eines jeden Menschen.Die Schülerinnen und Schüler der 3a-Klasse waren in diesem Schuljahr Teil eines ganz besonderen europaweiten Erasmus-Projektes mit dem Ziel, Schulkinder für Empathie zu sensibilisieren und ihnen empathische Verhaltensweisen noch näher zu bringen. Unsere Schule ist seit dem Schuljahr 2019/20 Erasmusschule und wurde auch eingeladen, am Programm „Empathy for Children“ (E4C) mitzuarbeiten.

 

Die Sensibilisierung für Empathie in der Schule kann die Lernumgebung der Schülerinnen und Schüler positiv beeinflussen, Lernen leichter machen und zum Verständnis der Absichten anderer beitragen. Das Konzept beinhaltet mehr als nur den Erwerb von Wissen und Fähigkeiten. Es geht auch um die Mobilisierung von Wissen, Fähigkeiten, Einstellungen und Werten, um den komplexen Anforderungen des täglichen „Miteinander Lebens“ gerecht zu werden.

 

Direktorin Gabriele Traußnig war es in den Empathie-Einheiten gemeinsam mit der Klassenlehrerin Gabriela Müller wichtig, den Kindern mit interessanten, lustigen und spannenden Übungen grundlegende Inhalte empathischen Verhaltens zu vermitteln. Ziel des Unterrichts war es auch, die Interessen der einzelnen Schüler zu stärken und weiterzuentwickeln, die wichtigsten Empathiekompetenzen und -fähigkeiten zu fördern und darüber zu sprechen. Ob es die Gefühlsuhr, die wöchentliche „How am I doing?“-Fragerunde oder Bienenkorb-Gespräche in der Klasse waren, die Kinder waren stets mit viel Engagement und Eifer dabei.


Wandertag/Lehrausgang 

 

Am 10 Juni machte die 3a einen Wandertag/Lehrausgang nach Wolfsberg. Von der Schule ging es zum Schloss und weiter zum Mausoleum. Danach folgte die Obere Stadt. Anschließend wanderten die Schüler wieder zurück zur Schule. Es war ein wunderschöner Vormittag!


Kunstprojekt „Lebenskunst Altern“

 

 

Am Mittwoch, den 2. Juni, nahmen die 3. Klassen der VS Frantschach – St. Gertraud sowie Bewohner des Pflegeheims auf Einladung der Gemeinde am Projekt „Lebenskunst Altern“ mit dem Künstler Heimo Luxbacher im Generationenpark vor dem Pflegeheim teil. Gemeinsam zu malen bereitete allen Beteiligten großen Spaß und es entstanden interessante Kunstwerke.                                                                    


Projekt Löwenzahn

 

Im Mai beschäftigte sich die 2. Klasse mit dem Löwenzahn. Wir schauten uns die Pflanze genau an, zählten ihre Flugschirmchen, machten Versuche damit und erledigten Forscheraufträge. Zum Abschluss verkosteten wir Löwenzahnhonig, den Lukas und seine Mama hergestellt hatten.

 

 


20. Mai – Welttag der Bienen

 

Bienen sind Supertiere mit Köpfchen! Ja, das kann man wohl sagen! Die 4a Klasse beschäftigte sich mit den wichtigsten Bestäubern näher und erfuhr vieles über das Bienenvolk, das Bienenjahr, den Bienentänzen, den Bienenstock mit ihren Bienenwaben, die Arbeit des Imkerns, die Parasiten und deren optimalen Lebensraum. Unterstützend dabei war die Leselektüre vom JUNGÖSTERREICH. Als Abschluss erhielt jedes Kind einen Wiesenblumensamen, der natürlich ausgesät wurde.

Yes, we give bees a chance 😊 😊 😊

 

Manche Schüler bastelten sogar kunstvolle Bienen und Hinweisschilder und verschönerten somit ihre „Bienenwiese“.


Tag der Sauberkeit – Müll sammeln

 

 

Am 10. Mai 2021 rückten alle Klassen der VS Frantschach-St.Gertraud, ausgerüstet mit Handschuhen und Müllsäcken, aus, um in der Gemeinde Müll zu sammeln. 


Projektwoche der 1a --> Bauernhof

 

Eine ganze Woche lang durfte alles passende zum Thema Bauernhof in die Schule mitgebracht werden. Die Kinder, mit Hilfe ihrer Eltern, waren sehr fleißig und haben wirklich viele tolle Ideen gehabt. Sie brachten Fotos, gemalte Bilder,  Schleichtiere, Bücher, Heu und Stroh, Futter und sogar Kostproben mit.  All diese Dinge wurden im Klassenverband präsentiert, gezeigt und vieles darüber erzählt :) Als Abschluss der Projektwoche "Bauernhof" gestalteten die Kinder mit ihrer Lehrerin Julia Mauritsch ein Kunstwerk mit dem Namen "Schweinchen im Matsch".


23. April 2021– Welttag des Buches

 

Schon längere Zeit beschäftigte sich die 4a Klasse mit dem Buch „DER KATER KONSTANTIN“.

Es wurde gemeinsam, alleine und zu Hause gelesen. Über allerlei Abenteuer des sprechenden Katers konnte schallend gelacht werden und jeder Schüler präsentierte seine Lieblingsstelle aus dem Buch. Anschließend erstellten die Schüler mit ihrer Klassenlehrerin Marianne Kainz ein Lapbook. Mit großem Stolz wurden die Werke am Welttag des Buches ausgestellt.


NAWI Challenge 

 

Trotz der Umstände hat die 3a mit ihrer Klassenlehrerin Gabriela Müller heuer an der NAWI- Challenge teilgenommen. Die Schüler hatten viel Spaß und erhielten durch die Versuche viele neue Erkenntnisse. Im Homeschooling lernten auch die Eltern Neues im Bereich der Naturwissenschaften dazu.

 

Bei der heurigen NAWI- Challenge hat die 3a fleißig das ganze Jahr experimentiert.

Der Fleiß wurde mit dem 2. Platz belohnt.      Die Klasse freut sich sehr !!


Upcycling School Robots 

 


Sicherheitsaktion für Tafelklasser

 

Rechtzeitig zum Schulbeginn besuchte Bgm. Günther Vallant die beiden ersten Klassen der Volksschule Frantschach - St. Gertraud um die SchülerInnen mit Sicherheitsumhängen auszustatten. Diese reflektierenden Umhänge soll am Schulweg für Sicherheit sorgen. Voll Freude probierten die SchülerInnen mit den Pädagoginnen Andrea Valent und Julia Mauritsch und Direktorin Gabriele Traußnig dieses überraschende Geschenk gleich an Ort und Stelle an.


Kreativwettbewerb – European Paper Bag Day

Aufgrund der Ausschreibung der im Ort ansässigen Firma Mondi zu einer kreativen Gestaltung von Papiersäcken, gestalteten die Schüler der 4a Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Marianne Kainz  Papiertragetaschen, die von der Firma Mondi zur Verfügung gestellt wurden. Ihr kurz zuvor erlerntes Wissen in Sachunterricht wurde kreativ umgesetzt und zu „Papier“ gebracht. Vor allem auf die zeichnerische Darstellung der Fotosynthese waren die Kinder sehr stolz! Die Umsetzung fand bei der Firma Mondi großen Anklang!


Landeshauptstadt Klagenfurt

 

Die 4a Klasse beschäftigte sich vor dem 2. Lockdown in der Schule in Sachunterricht mit unserer Landeshauptstadt.

 

Im Home-Schooling erarbeiteten die Schüler dann ein Referat und mit viel Engagement und tollen Plakaten wurde es nach dem Lockdown allen in der Klasse präsentiert. 


3b Wandertag

 

Am Mittwoch, den 21.10.2020  wanderten wir vorbei an der Kirche auf den Limberg. Der Weg führte uns in den Wald, wo wir reife Früchte, Waldameisen unter morschen Baumstümpfen, riesige Felsen und sogar einen Feuersalamander entdecken konnten. Das war ein echtes Abenteuer! Bevor es zurück zur Schule ging, kehrten wir bei Familie Rutrecht ein und stärkten uns mit einer köstlichen Jause.